Rehaklinik Bellikon

Accesskeys

Kurs

Lymphologie in der Ergotherapie

Grundlagen der Entstauungstherapie und lymphologischer Kompressionsverband bei posttraumatischen, postoperativen Ödemen

zur Anmeldung

Einleitung

Grundlagen der Entstauungstherapie und lymphologischer Kompressionsverband bei posttraumatischen, postoperativen Ödemen. Der Fokus liegt auf den oberen Extremitäten.

Ziele

Die Teilnehmenden sind in der Lage, die Entstauungstherapie bei posttraumatischen, postoperativen Ödemen fachgerecht in die Rehabilitation zu integrieren und die Massnahmen richtig einzusetzen, insbesondere erkennen und begründen sie die Wichtigkeit des lymphologischen Kompressionsverbandes und führen ihn korrekt durch.


Die Teilnehmenden

  • erklären Bau und Funktion des Lymphgefässsystems (LGS), benennen die wichtigsten Lymphknotenstationen und ordnen die Tributargebiete entsprechend zu
  • erklären die Massnahmen der Entstauungstherapie 
  • leiten anhand der anatomischen Kenntnisse die Wirkungsweise der Manuellen Lymphdrainage (ML) ab
  • setzen die Grifftechnik der ML entsprechend dem Befund differenziert ein
  • zählen das für den LKV benötigte Binden- und Polstermaterial auf
  • legen den LKV bei einem Übungspartner korrekt an
  • erklären die Wirkung des LKV bei posttraumatischen/postoperativen Ödemen
  • erklären die Physiologie und Pathophysiologie der Mikrozirkulation und des LGS
  • erklären anhand der Pathophysiologie die Vorgänge bei der Ödementstehung
  • benennen die pathophysiologischen Vorgänge im Rahmen der akuten Entzündung und erläurtern den normalen Verlauf der Wundheilung
  • erstellen einen der Ödematisierung und dem Wundheilungsverlauf angepassten Behandlungsplan für posttraumatische/ postoperative Ödeme
     

Inhalte

Theoretischer Teil

  • Anatomie des Lymphsystems
  • Massnahmen der Entstauungstherapie
  • Physiologie und Pathophysiologie des Lymphgefässsystems und der Mikrozirkulation
  • Wirkung der manuellen Lymphdrainage und der Kompression
  • Pathophysiologie der akuten Entzündung
  • Grundlagen der Wundheilung
  • Umgang mit akuten und chronischen posttraumatischen, postoperativen Ödemen
  • Strumpfversorgung

Praktischer Teil

  • Grifftechnik der manuellen Lymphdrainage Grundgriffe
  • Armbehandlung
  • Behandlungsaufbau der manuellen Lymphdrainage, speziell im Wund-/Narbenbereich anhand von Fallbeispielen
  • Grundlegender und modifizierter lymphologischer Kompressionsverband bei posttraumatischen und postoperativen Ödemen, Arm
  • Einsatz von verschiedenem Kompressionsmaterial und Kompressionsstrümpfen

Lernkontrolle

  • Schriftliche (Multiple Choice) und praktische Anwendung der Behandlungstechniken und Kompressionsverbände anhand von Fallbeispielen am Kursende.

 

Leitung

Inge Schott
Med. Masseurin FA, Fachlehrerin Entstauungstherapie, Absolventin SVEB 1
Spezialgebiet Lymphologie

Maximal Teilnehmende

14 Personen

Anmeldeschluss

Freitag, 04.05.2018

Kosten

inkl. Lymph-Material und Buch

Bemerkungen

Das in diesem Kurs vermittelte Wissen berechtigt nicht zur Behandlung von lymphologischen Krankheitsbildern (primären und sekundären Lymphödemen, Phlebödemen mit Ulcus cruris, Lipolymphödemen) und es berechtigt auch nicht zur Abrechnung der Tarifziffer 7312! Selbststudium ca. 7-8 Stunden.

Dauer

5 Tage

Datum

Montag bis Freitag, 4. bis 8. Juni 2018

Zeiten

Mo bis Do: 9.00 bis 17.30 Uhr, Fr: 9.00 bis ca. 14.00 Uhr (Lernkontrolle)

Sprache

deutsch

Kurs-Nr

306000788

Kosten

CHF 1100.--

 

Anmeldung

Besten Dank für Ihr Interesse an diesem Kurs. Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung ein Berufsdiplom erfordert. Damit wir Ihre Anmeldung bearbeiten können, benötigen wir eine Kopie Ihres Berufsdiplomes, falls dieses nicht bereits durch eine frühere Anmeldung bei uns vorhanden ist. Bitte faxen (056 485 50 09), mailen (kurse[at]rehabellikon.ch) oder senden Sie uns dieses per Post. Herzlichen Dank Rehaklinik Bellikon Kurse und Kultur

Bemerkungen (max. 255 Zeichen):